Das Archiv


2004

Bundesveranstaltung "Gio-To-Fest" von 29.5. - 31.5.2004 in Minden
Gio-To-Fest 2004
vom 29.5. – 31.5.2004 in Minden
Organisation:
VVN.-VVD.-NRW unter der
Leitung von Mst. Jürgen Schwerdtmann

Welche Bedeutung hat das Gio-To-Fest?

Das Gio-To-Fest ist eine Veranstaltung, die überall auf der Welt, wo es VVN.-VVD. gibt, zum Gedenken an den verstorbenen Gründer des VVN.-VVD., Meister Nguyen Loc, alljährlich ausgerichtet wird.
Alle Schüler des VVN.-VVD. treffen sich um gemeinsam zu trainieren, Erfahrungen auszutauschen, Prüfungen in der Trainerstufe abzulegen und zum Ende der Veranstaltung eine große öffentliche Vorführung zu geben.
Natürlich ist das Gio-To-Fest auch eine Gelegenheit die Freundschaft unter den einzelnen Gruppen zu pflegen und neue Schüler kennen zu lernen.



GRUPPENFOTO ALLER TEILNEHMER DES GIO-TO-FESTES 2004

Die meisten Trainer reisten bereits am Freitag vorm GTF. an, um an der Jahreshauptversammlung des Trainerkomitees teilzunehmen und dabei zu helfen, die letzten Vorbereitungen für das GTF zu treffen.

Allgemeine Anreise ist immer Pfingstsamstag ab 13.00 Uhr.
Nach dem Aufbau der Zelte veranstaltete die Jugendgruppe aus Minden, unter der Leitung von Hannah Burkart einen Spiele-Nachmittag für alle anwesenden Kinder. Um 18.00 Uhr gab es die wichtigsten Informationen zum Ablauf der Veranstaltung.
Parallel dazu legten 7 Schüler ihre Abschlussprüfung in der Trainerstufe, vor dem Meisterkomitee der Föderation VVN.-VVD. D. ab.

Die Vovinam-Gruppe aus Minden organisierte den Betrieb eines Imbiss- und Verkaufszelts. Hierbei wurden auch die Schüler anderer Gruppen mit einbezogen, so dass jeweils im 2 Stunden Takt eine andere Gruppe damit beauftragt wurde, die Speisen, Getränke, T-Shirts, Aufkleber usw. zu verkaufen. Jede Gruppe hatte die Möglichkeit, für den Verkauf etwas mitzubringen.

Offizieller Beginn des Gio-To-Festes 2004 war Sonntag um 9.30 Uhr in der gegenüberliegenden Turnhalle des TV-Jahn Minden, die zu diesem Anlass entsprechend geschmückt wurde.
Nachdem Trainer Söhnke Johanning einige Begrüßungsworte an die Teilnehmer richtete, hielt Meister Duong Quan Viet aus Stuttgart eine Rede über den Sinn und Zweck des Gio-To-Festes, wobei er auch etwas über die 66 jährige Geschichte des VVN.-VVD., seit dem Gründungsjahr 1938 erzählte.
Das Meisterkomitee der Föderation VVN.-VVD.-Deutschland eröffnete im Anschluss daran das Gio-To-Fest 2004, mit einer Gedenkminute an den 1960 verstorbenen Gründer des Vovinam – Viet-Vo-Dao, Meister Nguyen Loc.
Anschließend verlas der Prüfungsbeauftragte des Meisterkomitees, Meister Nguyen-Tien Hoi aus Hannover, die Prüfungsergebnisse des Vortages und bat alle Prüflinge zur Gürtelverleihung vorzutreten:

Bestanden hatten:

Zum Gelbgurt:
Simon Biere, Johannes Thielking und Anja Fock aus Minden
Rene Schwentker aus Porta Westfalica
Georgios Apostelidis aus Stuttgart

Zum 2. Dang:
Vehbi Özen aus Hannover

Zum 3. Dang:
Carsten Straub aus Minden



GÜRTELVERLEIHUNG FÜR CARSTEN STRAUB 3. DANG

Nach der Gürtelverleihung gab der Technikbeauftragte des Meisterkomitees, Meister Jürgen Schwerdtmann aus Minden bekannt, welcher Trainer/Meister für den Unterricht der einzelnen Gürtelstufen während des Gio-To-Festes verantwortlich sein sollte.
Da wir in diesem Jahr Glück mit dem Wetter hatten, konnten alle Aktivitäten während des GTF. auf dem Außengelände des TV-Jahn stattfinden.
Nach dem Training gab es ein italienisches Mittagsessen, wobei einige organisatorische Probleme auftauchten, die dann am nächsten Tag behoben wurden.



KINDERTRAINING BEIM GIO-TO-FEST 2004

Wie immer begannen um 14.30 Uhr die Wettkämpfe unter der Leitung des Wettkampfbeauftragten, Meister Can Özen aus Hannover und der Unterstützung der älteren Trainer der Gürtelstufe 3. Dang, George Appiah, Axel Trojan, Söhnke Johanning, Sven Huck, Marcus Herrmann und Carsten Straub.


Erster Platz in der Kategorie:


Ringkampf bis 75 Kg
Frank Lange aus Hannover

Ringkampf über 75 Kg
Markus Blaha aus Minden

Befreiungstechniken Kinder bis 9 Jahre
Entfiel

Befeiungstechniken Kinder 10-12 Jahre
Yasemin Karadag aus Minden

Kai Mon Quyen Kinder 10-12 Jahre
Entfiel


Abwehrtechniken Blaugurt und Blaugurt 1. Cap
Rico Neumann aus Minden

Kai Mon Quyen Blaugurt und Blaugurt 1. Cap
Rico Neumann aus Minden

Song Luyen 1 Blaugurt 2. Cap und 3. Cap
Janes Dallmeyer und Florian Schlottmann aus Minden

Thap Tu Quyen Blaugurt 2. Cap und 3. Cap
Neda Company aus Hannover

Song Luyen Dao/Messer Blaugurt 3. Cap und Gelbgurt
Anja Fock aus Minden und Rene Schwentker aus Porta Westfalica

Long Ho Quyen Blaugurt 3. Cap und Gelbgurt
Rene Schwentker aus Porta Westfalica

5 Beinscheren bis Nr. 21 Gelbgurt – 3. Dang
Tuan Nguyen aus Melborne (Australien)

Tu Tuong Con Phap / Stockübung Gelbgurt – 3. Dang
Carsten Straub aus Minden



RINGKAMPF WÄHREND DEN TECHNIKWETTKÄMPFEN

Direkt nach den Wettkämpfen folgte um 18.00 die Vorführung aller Teilnehmer. Mit dabei waren auch zwei Trainer aus Australien, die sich zu der Zeit beruflich bedingt in Hamburg aufhielten.
Danach folgte ein lockerer Abend mit Musik, Spielen, Lagerfeuer ........................

Abschluss der Veranstaltung war dann am Pfingstmontag nach dem Training.
Jeder Teilnehmer erhielt eine Teilnehmerurkunde und hatte die Möglichkeit Verbesserungsvorschläge für das Gio-To-Fest 2005 im nächsten Jahr zu äußern. Nach dem Mittagessen, hieß es aufräumen, einpacken und verabschieden.

Bis zum nächsten Mal!
21 Sep 2004 by J.S.
zurück